Deutsche Version » Masterstudiengang » Geschichte



Geschichte des Masterstudiengangs Deutsche Philologie: Theorie und Anwendungen

 

Das Masterprogramm des Fachbereichs für deutsche Sprache und Literatur wurde 2006 gegründet und verfolgt seither das Ziel, WissenschaftlerInnen eine Spezialisierung im Bereich der Literaturwissenschaft und der Linguistik anzubieten. Beide Schwerpunkte des Programms waren in die Teilbereiche „Deutsche Literaturwissenschaft“ und „Sprachwissenschaft“ unterteilt.

Im akademischen Jahr 2014/15 wurde das Masterprogramm unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Entwicklungen in der Forschung der beiden Disziplinen reformiert und den Qualifikationen und Bedürfnissen der Absolventen entsprechend angepasst.

Im Jahr 2018 wurde das Masterprogramm des Fachbereichs erneut überarbeitet.  Seitdem wird es unter dem Titel „Deutsche Philologie: Theorie - Anwendungen“ angeboten, indem es in die Spezialisierungsgebiete „Schnittstellen  von Linguistik und Didaktik“  und „Deutsche Literatur – Griechisch-deutsche Beziehungen in Literatur, Kultur und Kunst“ führt.